[LA]Als die Bewerbungen für die #AVUKrone2020 eingereicht wurden, konnte keiner vorhersehen, wie sich die gerade begonnene Corona-Pandemie entwickeln  würde und welche Einschränkungen sie mit sich bringen würde. 42 zugelassene ehrenamtliche Vereine oder Organisationen waren für 2020 mit beachtenswerten Ideen und Projekten an den Start gegangen und sie wurden als #Heimathelden gekürt.

Eine besondere Anerkennung  in einer ganz besonderen Zeit.

Corona hatte nicht nur das “normale Leben” eingeschränkt, sondern wollte auch der AVU die Flügel stutzen und die seit Jahren bekannten AVUKrone-Veranstaltung und Auslobung verhindern.

Das aber ließen Uwe Träris (AVU-Vorstand) , Daniel Flasche (Marketing-Leiter) und Loreen Grimm (Projektleiterin/AVU-Marketing) und die anderen, in dieser Sache involvierten, Aktiven es  nicht zu.

Sie machten sich stark, bauten ihre Kantine in rasantem Tempo zum Filmstudio um, die Jury übernahm den Part der Vorstellung der einzelnen Projekte.

 

Nun konnten online erstmalig seit der Zeit der Verleihung der AVU-Krone alle Ehrenamtlichen der einzelnen Vereine und auch weitere Interessierte das Geschehen von zu Hause aus  verfolgen.

Und noch immer gibt es die Möglichkeit, die Online-Verleihung unter  avu.de/krone/livestream anzusehen.

 

Auf Rückfrage des Moderators Stefan Erdmann bei der Online-Veranstaltung an den AVU-Vorstand Uwe Trätis, ob die AVU daran gedacht hätte, die Veranstaltung in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ganz ausfallen zu lassen, erwiderte Uwe Träris u.a.: “Auf keinen Fall. Die AVU-Krone ist ja schon seit 2015 für uns, für den Ennepe-Ruhr-Kreis,  ein ganz wichtiges Instrument zur Förderung der Lebensqualität.” 

Damit betonte er auch, welche  Wichtigkeit für die AVU  die Unterstützung des Ehrenamtes  in der Region hat.

Das zeigt sich auch dadurch, dass die #Heimathelden inzwischen benachrichtigt wurden und ihnen mitgeteilt wurde:

“Uns ist bewusst und zum Teil auf Basis Ihrer Informationen bekannt, dass einige der geplanten  Projekte nicht oder nur teilweise oder mit erheblicher Verspätung umgesetzt werden können.
Wir haben eindeutig entschieden, die Auszahlung unserer Unterstützung nicht davon abhängig zu machen – denn wir sind uns sicher, dass alle Vereine und Initiativen gerade in dieser Zeit jeden Cent benötigen.”


Dank an die AVU für diese beachtliche Geste.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.